Leo-von-Welden-Schule

Vierte Klassen im Schullandheim

Schullandheim der 4. Klassen

Die Aufregung war groß, als die beiden 4. Klassen, am Mittwoch, den 4. Oktober 2017, ins Schullandheim nach Marquartstein fuhren.

Dort angekommen, wurden wir von zwei riesigen Hunden begrüßt, die sofort alle in ihr Herz schlossen. Das Betten beziehen war in Team-Arbeit bald geschafft. Anschließend erkundeten wir die nähere Umgebung an der Tiroler Ache oder auf dem großen Spielgelände vor dem Haus (Fußball spielen war der Hit!). Auf dem Programm stand nun eine Wanderung mit Kompass und Karte für die eine Klasse, eine Moorwanderung in der Kendlmühlfilzn für die andere Klasse. Am Abend sangen und tanzten wir noch am Lagerfeuer.

 Am zweiten Tag wanderten wir bei herrlichem Herbstwetter nach Marquartstein. Nachmittags besuchten wir in Siegsdorf das Mammutmuseum. Wir waren sehr beeindruckt von den riesigen Knochen des Mammuts, die dort gefunden wurden. Nach einer Führung zum Thema Steinzeit bastelten wir mit Steinzeitwerkzeug Schmuck und mahlten Getreide. Zum Schluss zeigte uns die Führerin, wie man mithilfe von Feuersteinen und Zunder Feuer macht –  das war sehr spannend und dauerte eine Ewigkeit!

Am Abend durften wir eine Pizza selber belegen. Sie wurde draußen im Holzofen gebacken und schmeckte lecker! Jetzt gab es noch eine Disco. Wir tanzten alle und hatten viel Spaß! So schliefen wir auch schneller ein als in der ersten Nacht…

Am 3. Tag hieß es schon wieder Koffer packen: natürlich freuten sich alle auf ihre Eltern, aber viele hätten es noch länger ausgehalten… Es war eine tolle Klassenfahrt!