Leo-von-Welden-Schule

Sozialtraining

Sozialtraining zur Stärkung der Klassengemeinschaft

Im Oktober führte die Sozialarbeiterin Frau Retzbach ein Sozialtraining zur Stärkung der Klassengemeinschaft in der 3. Klasse durch. Unterstützt wurde sie dabei von der Klassleiterin, Frau Waidhas. Ziel des Trainings war es, das Miteinander zu üben, d.h. Rücksichtnahme, Aufmerksamkeit, Zusammenhalt sowie den Gemeinschaftssinn zu fördern. Methodisch kamen einige Übungen aus der Erlebnispädagogik zum Einsatz, wie beispielsweise die Balljonglage. Höhepunkt des Trainings war laut den SchülerInnen das Bamboleo. Dabei handelt es sich um  ein Geschicklichkeitsspiel für die ganze Klasse: Auf der Spitze eines Holzsockels liegt eine Korkkugel, auf der eine Platte ausbalanciert wird. Dazu gibt es ca. 25 Holzteile, die unterschiedliche Formen und Gewichte haben! Reihum nehmen die SchülerInnen je ein Holzteil und legen es dann auf die Platte, ohne diese aus dem Gleichgewicht zu bringen. Unglaublich, welche Schräglagen möglich sind! Kippt die Platte herunter, muss von neuem begonnen werden. Ziel ist, dass die ganze Klasse alle Holzteile auf der Platte ausbalanciert. Nach anfänglichen Scheitern und der Erkenntnis, dass das Ziel nur erreicht werden kann, wenn sich die Klasse vor und während des Spiels genau abspricht und aufeinander schaut, schafften es die SchülerInnen alle Holzteile auf der Platte zu platzieren, ohne diese aus dem Gleichgewicht zu bringen. Der Jubel war entsprechend groß! In der darauffolgenden Reflexion erkannten die SchülerInnen, dass es mit der Klassengemeinschaft wie mit den Holzteilen auf der Platte ist: wenn ein/e Schüler/in „wackelt“ indem er zum Beispiel seine Mitschüler ärgert oder beleidigt,  „wackelt“ auch die ganze Klasse und das Gleichgewicht der Klassengemeinschaft ist gestört.

soz