Leo-von-Welden-Schule

Klasse 2000

„Gesund und fit – macht alle mit!“kla2000

Klasse2000-Projekt unterstützt Gesundheitserziehung an der Grundschule Bad Feilnbach

„Was passiert eigentlich mit der Nahrung im Körper ?“ ist das Thema, das die Jungen und Mädchen der 2. Klassen erforschen. Begeistert spielt jedes Kind ein Nahrungsmittel, das auf dem Weg durch den Körper „zerkleinert“, „weitergeschickt“ oder „durchgeknetet“ wird und alle lernen dabei, welche Schwerstarbeit der Magen bei großen Nahrungsstücken leisten muss und wie wichtig deshalb das Zerkleinern im Mund ist.

Dieses Stundenthema gehört zum Projekt Klasse2000, das an der Leo-von-Welden-Grundschule in Bad Feilnbach bereits seit 8 Jahren durchgeführt wird. Ermöglicht wird dies durch die finanzielle Unterstützung des Lionsclub Bad Aibling / Mangfalltal, der die Patenschaften für alle Grundschulklassen der 1. bis 4. Jahrgangsstufe übernommen hat.

Mit Klasse2000 lernen die Kinder das Einmaleins des gesunden Lebens. Dazu gehören Bewegung, Entspannung, gesund essen und trinken genauso wie gute Beziehungen zu anderen, die gewaltfreie Lösung von Konflikten und Nein-sagen-können zu Alkohol und Tabak.

Fast seit Beginn des Projekts ist Frau Bianca Glasschröder an der Schule als Gesundheitsförderin tätig. Sie beginnt in den Klassen mit einem Blockthema, welches dann von den Klassleiterinnen vertieft im Unterricht weitergeführt wird. Klasse2000 stellt hierzu Konzepte und Materialien zur Verfügung. „ Die Kinder sollen ihren Körper kennenlernen, damit sie wissen, was geschützt werden muss. Nur was ich kenne, schütze ich und kümmere mich darum“, fasst Frau Glasschröder die Bedeutung des Projekts zusammen.

Die Grundschule in Bad Feilnbach gehört zu den 701 Schulen, die deutschlandweit als Klasse2000-Schule zertifiziert sind. Zusätzlich zum Klasse2000-Projekt muss sich u.a. das Thema Gesundheit auch in weiteren Aktivitäten des Schullebens widerspiegeln. Mit der weiteren Unterstützung des Lionsclub heißt es auch in den kommenden Schuljahren wieder „Gesund und fit – macht alle mit!“