Leo-von-Welden-Schule

Abschluss Klasse 9 und Partnerklasse

Gemeinsam den Schulabschluss gefeiert

22 Schüler und Schülerinnen der 9. Klasse haben ihre Schulzeit an der Leo-von-Welden-Schule in Bad Feilnbach abgeschlossen. Sie feierten gemeinsam mit 7 Schülern der Partnerklasse vom sozialpädagogischen Förderzentrum Aschau, welche in den letzten vier Jahren an der Bad Feilnbacher Schule zu Hause war. Zwischen den beiden Klassen gab es während dieser Zeit viele gemeinsame Projekte im Unterricht. Jetzt wurde gemeinsam der Schulabschluss gefeiert.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst trafen sich alle Gäste im „Heimgarten“ zu einer kurzweiligen Feier mit musikalischem Rahmenprogramm. Der Schulchor sang das Lied „Good bye und ade“, die von einer Abschlussschülerin trainierten „Chili Rockies“ vom SV Feilnbach zeigten eine schwungvolle Tanzaufführung und drei Entlassschüler bewiesen ihr Können als Plattler. Mit Charme und Witz führte Patrick Grubmüller aus der 9. Klasse durchs Programm. Die Schulleiterin Frau Birgit Schmittlein wünschte den Jungen und Mädchen, dass sie auf dem bisher Erreichten aufbauen können und die jetzt anstehenden Aufgaben mit Mut und Energie angehen. Herr Bürgermeister Hans Hofer beglückwünschte alle Schüler zu ihrem Abschluss und hob noch einmal hervor, dass im Modell der Partnerklasse behinderte Schüler mit Erfolg an der Regelschule teilhaben konnten. Fotoshows über jede Abschlussklasse riefen manch amüsante Momente in Erinnerung. Die beiden Klassleiterinnen Frau Bertmarie Mann und Frau Dagmar Herrler zeigten die positive Entwicklung ihrer Schüler in den letzten Jahren auf, wobei auch hier einige lustige Anekdoten zur Erheiterung aller Anwesenden beitrugen. Die Klassensprecher bedankten sich in ihren Reden bei den Eltern, den Lehrkräften und dem schulischen Personal für die Unterstützung und Begleitung.

PartnerNach der Zeugnisverteilung wurden Michael Litzlfelder, Valentin Maier und Lucas Richter als Schulbeste geehrt. Sie erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen Geschenkgutscheine von der Gemeinde und dem Elternbeirat der Schule überreicht.

Ein großes Buffet, das von den Eltern und den Schülern selbst hergerichtet wurde, rundete eine gelungene Feier ab.

Regelk