Leo-von-Welden-Schule

3a un 3b im Schullandheim

Schulland_3abSchullandheimaufenthalt der Klassen 3a/b

Zusammen mit den Klassleiterinnen und der Sozialpädagogin Frau Retzbach machten sich die Kinder der Klassen 3a und 3b am Mittwoch vor den Pfingstferien aufgeregt auf die Reise nach Marquartstein ins „Sonnencamp“.

Leider regnete es den ganzen Tag, so dass alle bei den Ausflügen ins Moor und zum Bach ziemlich nass wurden. Trotzdem fanden es alle Kinder toll, barfuß durchs Moor zu laufen bzw. im Bach nach sogenannten „Bachferraris“ (Köcherfliegenlarven) Ausschau zu halten.

Bei unserem Besuch beim Sepp´n Bauern hingegen wurden Schüler und Lehrer nach einem Rundgang über den Hof mit der Besichtigung aller Hoftiere im eingeheizten Aufenthaltsraum mit einer deftigen Brotzeit empfangen. Gemeinsam machten die Kinder anschließend eigenen Käse und durften diesen dann auch probieren.

Da der Wettergott am Donnerstag leider noch immer kein Einsehen hatte, wurde das Programm kurzfristig geändert und ein Ausflug nach Berchtesgaden in das Salzbergwerk angetreten. Für alle ein Highlight war es nach der Einfahrt mit der Bahn in das Bergwerk wie die Bergleute früher auf alten Rutschen noch tiefer in den Berg zu gelangen. Auch die Fahrt mit dem großen Floß über den unterirdischen See fanden alle sehr beeindruckend. So mancher konnte es sich nicht verkneifen hi und da an die salzigen Wände zu schlecken. Mit Souvenirs für zuhause ausgestattet, ging es nachmittags wieder zurück ins Schullandheim.

Nachdem am Mittwoch ein Spieleabend durchgeführt wurde, gab es dann am Donnerstag eine Disco für die Schüler. Viele Kinder hatten eigens dafür noch passende Kleider eingepackt und stylten sich mit Schmuck oder Haargel. Todmüde und zufrieden schliefen unsere Schüler ein und mussten am Freitag zum Teil für das Vorbereiten der Abreise extra aufgeweckt werden.

So ging der Schullandheimaufenthalt am Freitag etwas früher als ursprünglich geplant schon am Vormittag zu Ende. Trotz des durchgängig schlechten Wetters war es für alle ein Ereignis, das allen lang in Erinnerung bleiben wird.